verliebt

konkubinat

Liebe ist Liebe - aber das Gesetz macht Unterschiede zwischen zusammen leben oder verheiratet sein. 

Das Budget für das Konkubinat kann sich idealerweise auf die Budgets der beiden Einzelpersonen abstützen. Es werden die Regelungen  für die Finanzierung des Zusammenleben unter Berücksichtigung der Einzelsituationen festgelegt.

Einkommen, Kosten für Hobbies, Arbeitsaufwand für Hausarbeiten, Kinderbetreuung etc. unterscheiden sich meistens. Es ist eine faire Lösung zu finden. Reduziert der Partner oder die Partnerin das Erwerbspensum, ist hier die Altersvorsorge einzubeziehen. 

Im Konkubinat ist finanziell jeder nur für sich verantwortlich. Es muss nichts offen gelegt werden. Weder Einnahmen, Vermögen, Schulden etc. Aber es bestehen auch keine Rechte dem anderen gegenüber. Unverheiratete Paare können sich aber absichern. Mit einem Konkubinatsvertrag, Vorsorgeauftrag und weiteres.

 

Informieren Sie sich frühzeitig, welche Vorkehrungen Sie treffen, um sich gegenseitig abzusichern. Auch wenn es dabei um unerfreuliche und momentan nicht um aktuelle Themen wie Trennung, Krankheit etc. geht. Es handelt sich dabei nicht um Misstrauen, sondern um Liebe und Respekt. 

 

​Ich erstelle die entsprechenden Haushaltsbudgets, begleite und unterstütze Sie bei den Lösungsfindungen und den weiteren Schritten.

 

Rechtliche Fragen kläre ich für Sie ab oder verlinke Sie auf Wunsch mit der märki|staub Rechtsanwälte AG. 

entliebt 

Eine Trennung kann schmerzhaft sein. Und die neue Lebenssituation wirkt sich auch auf die finanzielle Situation aus. 

 

Das überarbeitete Budget als Einzelperson gibt wieder Klarheit und Sicherheit

über die aktuelle Lage.